Die schönsten Wanderungen der Stuttgarter Nachrichten und ihrer Partner (kartoniertes Buch)

ISBN/EAN: 9783842513419
Sprache: Deutsch
Umfang: 128 S., 123 Illustr.
Format (T/L/B): 0.9 x 19 x 12 cm
Auflage: 1. Auflage 2014
Einband: kartoniertes Buch
12,90 €
(inkl. MwSt.)
Im Moment nicht lieferbar. Bitte nachfragen.
In den Warenkorb
Jeden Freitag warten während der Sommermonate eine halbe Million Leser der 'Stuttgarter Nachrichten' und ihrer 14 Partnerzeitungen mit Spannung darauf, wohin diesmal der Wandervorschlag auf der Freizeitseite 'Tipps für Trips' führt. Und das nun schon seit Jahrzehnten. Der Silberburg-Verlag hat in Zusammenarbeit mit den 'Stuttgarter Nachrichten' jetzt die 40 schönsten und interessantesten Touren aus 'Tipps für Trips' in einem Band versammelt. Die Wanderziele, die die kompetenten und erfahrenen Autoren ausgewählt haben, reichen vom Nordschwarzwald bis zur Ostalb, vom Naturpark Stromberg-Heuchelberg und dem Schwäbisch- Fränkischen Wald bis auf die Südwestflanke der Schwäbischen Alb und decken im Wesentlichen das Verbreitungsgebiet der 'Stuttgarter Nachrichten' und ihrer Partnerzeitungen ab. Neben den Basisinformationen, die zu einem guten Wanderbuch gehören - Anfahrts- und Streckenbeschreibungen -, findet sich bei jeder Tour eine detaillierte Karte, die den Streckenverlauf für alle einfach nachvollziehbar macht. Viele Bilder und Tipps zur Einkehr runden den Wanderführer ab. Am wichtigsten aber: Wer die Touren aus seiner Tageszeitung bislang nicht gesammelt hat, findet hier alles auf einen Blick und handlich in einem Buch zusammengefasst.
Udo Bidell, 1936 geboren, beschreibt als leidenschaftliches Albvereinsmitglied seit 1999 zusammen mit seinem Freund Ralf Schäffer Wanderungen für die 'Stuttgarter Nachrichten' und ihre Partnerzeitungen. Seine Schwerpunkte sind der Schwäbisch-Fränkische Wald, Strom- und Heuchelberg sowie Bottwar- und Remstal mit ihren Seitentälern. In dieser Zeit ist Bidell mehr als 2000 Kilometer Wegstrecke gewandert. Ralf Schäffer, Jahrgang 1935, wurde nach seiner Pensionierung 'Unruheständler'. Pro Jahr erwandern und beschreiben er und sein Freund Udo Bidell für die 'Stuttgarter Nachrichten' und ihre Partnerzeitungen acht bis neun Wanderungen. Als 'Albvereinler' kann er auf diese Weise, wie er betont, seine 'Wanderlust so richtig austoben'. Willi Siehler, 1932 geboren, begann schon früh mit dem Wandern und durchstreifte viele Gebiete Deutschlands, später auch des Auslands. Zu seinem Lieblingsgebiet wurde aber die Schwäbische Alb. Über mehrere Jahrzehnte war er im Schwäbischen Albverein der für das Wandern zuständige Hauptfachwart. Er verfasste Hunderte von Wanderbeschreibungen und mehrere Führer über die Schwäbische Alb.